Dubai Part 3

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Dubai habe ich bereits in den vorherigen zwei Posts beschrieben. Falls ihr einen längeren Aufenthalt in Dubai plant, dann habe ich für euch noch Einiges vor :) .

7. Helikopterflug über Dubai City

Ein Helikopter Rundflug über die Stadt, stand ganz oben auf unserer To-do-Liste für Dubai. Als wir voriges Jahr auf den Malediven waren, sind wir mit einem Wasserflugzeug von Male bis zu unserer Insel geflogen, was ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie war – besonders für unseren 4-jährigen Sohn. Deswegen wollten wir in Dubai “The Palm” und die grandiosen Wolkenkratzer unbedingt aus der Höhe bewundern. Die meisten Flüge fliegen entweder vom Hotel “Atlantis”, das sich ganz oben auf The Palm befindet oder von Dubai Creek. Hier findet ihr einige Angebote.

Wir mussten mit Enttäuschung feststellen, dass bei den meisten Anbietern die Beförderung von Kindern unter 3 oder 4 Jahren nicht gestattet war. Unsere Tochter war damals 2 Jahre alt. Letzten Endes fand mein Mann einen Anbieter der einverstanden war, unter der Bedingung dass wir alle 6 Plätze in der Maschine zahlen und somit den Hubschrauber für uns alleine hatten. Der Haken war aber leider nicht nur der Preis: Der Helikopter flog von einem Flughafen außerhalb von Dubai City und wir mussten ca. 2 Stunden für Hin- und Rückfahrt im Auto verbringen. Da wir in den letzten Tagen schon Einiges mit den Kindern unternommen hatten und alle Helden schon ganz müde waren, entschieden wir uns, im Hotel zu bleiben und die Sonne am Strand zu genießen. So haben wir noch einen Grund wieder nach Dubai zu fliegen. :)

colourclub-dubai-atlantis-wasserpark

8. Wasserpark Atlantis

Wir haben einen ganzen Tag im Wasserpark Atlantis verbracht. Unseren Kindern 5,5 und 2,5 hat es dort natürlich sehr gefallen und sie hatten viel Spaß.  Mein Mann und ich fanden den Park zu unübersichtlich. Es gab viel zu viele Menschen und ich persönlich empfand es als anstrengend, aber ich muss dazu sagen, dass ich kein Fan von solchen Parks bin. Wir haben es wegen den Kindern unternommen. Apropos Kinder: Wenn man dort hingeht, muss man beachten, dass viele von den Anlagen für Kinder ab 122 cm Körpergröße geeignet sind.

Wenn man einen Tagesausflug macht, empfehle ich, die Tickets vorher im Internet zu kaufen oder zumindest zu reservieren. Die Schlangen sind enorm lang – 500 Personen, Wartezeiten bis zu 1,5 Stunden. Ich empfehle euch auch eine wasserfeste Umhängetasche für Wertgegenstände oder Kameras. Es gibt Schließfächer, die sind aber von den meisten Anlagen ziemlich weit entfernt. Wenn man die meisten Angebote des Wasserparks nutzen will und mit Kindern unterwegs ist, kosten die Eintrittskarten sogar mehr als eine Übernachtung im Hotel Atlantis, wo der Eintritt in den Wasserpark bereits inkludiert ist. In diesem Fall würde ich schon überlegen, ob man nicht eine oder zwei Nächte im Atlantis Hotel bucht. Am Abend, wenn die meisten Besucher den Park verlassen, entsteht eine riesengroße Schlange für Taxis, geschätzte Wartezeit 2 Stunden. In Dubai gibt es Limousinenservices, das sind weiße Lexus, die ca. zum doppelten Tarif wie Taxis fahren: sie sind immer in der zweiten Spur neben den Taxis zu finden. Wir sind meistens mit den Limousinen gefahren. Vor dem Wasserpark haben sie aber teilweise das Vierfache verlangt. Da hat Über sehr gut funktioniert: Wir haben nicht einmal 10 min gewartet und sind für das 1,4-fache vom Taxipreis gefahren.

Skipiste im Mall of the Emirats

Die berühmte Skipiste in der Wüste befindet sich in der Mall of the Emirates. Wir haben die Piste von den Fenstern aus betrachtet – unseren echten Ski-Urlaub hatten wir für Ende März geplant. Die Mall an sich ist nicht so imposant wie die Dubai Mall; wir sind dorthin gefahren, weil sie in der Nähe von unserem Hotel war, und da der Koffer meines Mannes in Dubai nicht angekommen ist, mussten wir einige Schnellkäufe tätigen.

colourclub-dubai-ski-piste

Wüstensafari

Die meisten Hotels bieten Wüstensafaris an. Wir haben keine gemacht, da es für Kinder unter 5 nicht geeignet war. Hier könnt ihr euch einige Angebote anschauen.

Burj Al Arab

colourclub-burj-al-arab-dubai

Burj Al Arab – das Luxushotel in Form eines aufgeblähten Segels, Dubais Markenzeichen – ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Vor Ort zahlt man ungefähr 40 Euro für den Eintritt und man darf sich nur das Foyer anschauen. Viele Reiseunternehmen bieten Ausflüge zum Hotel an, man kann aber auch einen Besuch selbst organisieren, in dem man zum Mittagessen (Mindestkonsumation ca.160 Euro pro Person), Abendessen oder zur Tea Time (um die 50 Euro) einen Tisch reserviert. Am Freitag kann man dort auch zum Brunch gehen (ca. 80 Euro). Während des Aufenthalts könnt ihr euch im ganzen Hotel frei bewegen und auch im Shop einkaufen.

Allgemeine Tipps Dubai:

Transport in Dubai:

  • Die Metro in Dubai verbindet die meisten wichtigsten Sehenswürdigkeiten und soll ganz in Ordnung sein. Wir haben sie nie benutzt, daher kann ich persönlich nichts Konkretes sagen.
  • Taxis in Dubai City sind verglichen mit Wien viel günstiger. Leider muss man oft stundenlang darauf warten, sogar vor dem Hotel. In der Mall of Dubai entstehen in Peak-Stunden hunderte Meter lange Warteschlangen.
  • Limousinen: das sind weiße Lexus, die immer in der zweiten Spur neben den Taxis stehen und das Doppelte kosten wie die normalen Taxis. Wir haben die meiste Zeit diesen Service in Anspruch genommen, auch hauptsächlich wegen den Kindern. Es ist teuerer, aber bequemer und günstiger als ein Mietauto.
  • Über funktioniert perfekt in Dubai. Im Peak-Stunden ist es eine Spur teurer als eine Taxifahrt, aber immerhin günstiger als die Lexus-Limousinen. Die meisten Touristen kennen diese Möglichkeit nicht. Wir haben Über zwei Mal genutzt, als die Lexus-Limousinen viel zu viel verlangt haben oder gar nicht verfügbar waren. Einmal regte sich eine Dame vor unseren Hotel auf, als wir herauskamen und uns sofort ein mit Über bestelltes Taxi abholte. Die Dame war Nummer 68 auf der Warteschlange für Taxis. Der Page im Hotel musste ihr erklären, dass wir das Auto nicht von einer Taxizentrale bestellt hatten.

Essen gehen:

In den vorherigen zwei Posts habe ich fast zu jeder Sehenswürdigkeit auch einen Tipp gegeben, wo man essen gehen kann. Hier fasse ich es noch einmal zusammen:

In der Nähe von Burj Khalifa:

  • At.Mosphere: im 122. Stock von Burj Khalifa
  • Souk al Bahar: die Show der Fountäne genießen.
  • The Address Dubai Downtown Ewaan einer der besten Brunches in Dubai-City mit arabischen und orientalischen Spezialitäten, am Freitag mit live Jazz-Musik und Blick auf Burj Khalifa. Die Arbeitswoche in Dubai geht von Sonntag bis Donnerstag, daher ist der Freitag der Beginn des Wochenendes.

Dubai Marina:

  • Shades: die lounge Bar am Infinity Swimmingpool ist eine tolle und nicht so teure Alternative zum Brunch und Abendessen.
  • Pier 7 : 7 Ways to Dine, sieben Stöcke – sieben Restaurants, die Qual der Wahl, ich empfehle Asia Asia
  • Goyarestaurant: außergewöhnliche orientalische Küche und stilvolle Atmosphäre, mehr als empfehlenswert

Meadows:

Meadows ist ein nur aus Wohnhäusern bestehendes Stadtviertel. Hier wohnen die meisten Europäer. Das Restaurant in The Address Montgomerie Dubai befindet sich direkt am Golfspielplatz in diesem Stadtviertel. Eine der besten Adressen in Dubai für Mittagessen mit Blick auf den Golfspielplatz und im Hintergrund die Dubai Skyline.

colourclub-burj.al-arab-dubai

essen-trinken.in.dubai-colourclub

Beste Reisezeit für Dubai:

Wir waren zu Silvester und Anfang Januar in Dubai. Die Tagestemperaturen waren zwischen 23 und 28  Grad, aber es hat sich viel wärmer angefühlt, vielleicht weil die Luft eher trocken ist – der Wind kommt von der Wüste und nicht vom Meer. Ich würde sagen von November bis April, sogar Mai, ist auch eine gute Zeit, wobei es meiner Meinung nach für Kinder zu warm sein wird. Auf jeden Fall würde ich nicht während des Ramadan dort hin verreisen (der fällt jedes Jahr verschieden aus), weil es zu dieser Zeit sogar für Urlauber Restriktionen gibt, was das Essen, Trinken und Rauchen angeht.  Das Wasser im Meer war angenehm, nicht kalt, aber auch nicht so warm wie auf den Malediven, wo die Kinder den ganzen Tag im Meer verbringen konnten.

Alkohol ist im Dubai ziemlich teuer und wird nicht überall angeboten. Alkohol kann man im Supermarkt nicht kaufen. Eine kleine Flasche Rotwein 0,33 ml in unserem Hotel kostete 33 Euro.

Related Posts

4 Comments

  1. Super Eintrag <3

    Katta
  2. Looks like a great place!

    Ann-Marie | http://facetocurls.com

    Face to Curls
  3. Immer wenn man selber noch nicht im Urlaub war sieht man überall diese bezaubernden Urlaubsfotos! Wirklich tolle Impressionen <3

    Sophie xx
    http://basicapparel.de

    Sophie van Daniels
  4. Ganz toller Beitrag! Ich war vor 2 Jahren auch in Dubai und wenn ich hier die schönen Bilder sehe, kommen die Erinnerungen wieder hoch und ich würde am liebsten sofort wieder hin fliegen :)

    Liebste Grüße
    Luisa von Keep it Herrlich

    Luisa

Leave a Comment