Kreativität: das neue Must-Have

Kreativ sein, kreatives Denken, kreative Lösungen – unter uns gesagt, wir alle wollen kreativ sein. Es steht also nicht zur Debatte: kreativ sein ist der neue Trend, und zwar auf Klick und Zack; denn die Kreativität soll mit unserem vollen Terminkalender mitmachen, beruflich wie auch privat.

In der Geschichte der Menschheit ist es aber nicht immer so gewesen. Wir Menschen glaubten einst, überhaupt nicht kreativ zu sein. Die Kreativität – dieses geheimnisvolle Wunder – war früher Gottes Werkzeug, das göttliche Erschaffen der Welt, und wir haben sie als jenseitige Macht verehrt. Sogar der griechische Philosoph Platon behauptete, dass die Künstler nichts selbst erschaffen, sondern nur das nachahmen, was sie sehen. Erst in der Renaissance in Florenz nistete sich der Glauben ein, dass der Mensch die Fähigkeit hat, etwas Neues zu erschaffen, kreativ zu sein.

Heute hat die Kreativität wenig mit Gottes Kraft zu tun: sie wird anhand von Torrance Tests gemessen, auf welche sich die Behauptung stützt, dass 98% der Kinder bis zum 5. Lebensjahr kreative Genies sind. Bis man aber den Schulabschluss geschafft hat, sinkt der Prozentsatz auf 2 %. Kreativität ist also zu einer kritischen Ressource in unserer Wirtschaft geworden. Soviel zum Geheimnis des kreativen Wunders. Und doch ist diese moderne Eigenschaft so gesucht und begehrt, und wird überall postuliert: Von der Mangelware ist sie zu einem Phänomen geworden, denn “kreativ sein” heißt der neue Lebensstil und unser heutiges Persönlichkeitsideal: wir “erlernen” es sogar in zahlreichen Workshops und finden neue Wege, um kreativ zu sein. Dabei sollte die Kreativität eigentlich etwas Leichtes, stets Lockeres, Ungezwungenes und Gut-Gelauntes sein!

Die Mode, eine der kreativsten Branchen, wurde sogar in ihrem Terminkalender kreativ. Das einst fest geregelte Modesystem, in dem zweimal jährlich prêt-à-porter-Kollektionen vorgestellt wurden, die sich immer auf die nächst kommende Saison richteten, löst sich seit einiger Zeit langsam aber sicher auf: Dazugekommen sind mehrere Zwischenkollektionen, und einige Modelabels verkaufen sogar direkt vom Laufsteg. Unser ständiges Verlangen nach Neuheiten hat die schaffende Kraft zu einem echten Must Have gemacht. Auf die Plätze, fertig, Klick: Eine Portion Kreativität auf einen Schlag.

Dass die Kreativität sich nicht so leicht steuern lässt, und dass sie sich an diesen fließenden Terminkalender nicht hält, ist uns mittlerweile allen klar. Ralf Simons hatte den Druck satt und gab vor einem Jahr seinen Posten als Creative Director bei Dior ab. Kurz danach wurde Alber Elbaz, nach 14 Jahren als Kreativ-Direktor bei Lanvin entlassen. Bevor er  gekündigt wurde, hatte er auch angedeutet, dass sich das Fashionkarussell zu schnell dreht: “Früher habe ich designt und mir dann mein Design angesehen und meinen eigenen Augen getraut. Heute gucke ich auf den Bildschirm und entscheide so, was gut aussieht und was nicht.”

Der einzige, dem das wilde Tempo nicht zu schaffen macht, ist der Jahrgangsälteste in der Branche, der Terminator Karl Lagerfeld, der alleine für Chanel 8 Kollektionen pro Jahr macht. Das einzige, was er zum Thema zu sagen hat, ist : “Wer sich im Löwenkäfig nicht behaupten kann, sollte nicht reingehen.”

Wohin die Modebrache steuert, und überhaupt unsere ganze Welt, das weiß kaum jemand; auf jeden Fall wird das Tempo immer schneller und schneller und der Druck größer und größer.

Als ich mir die Modeshows im Rahmen der MQVFW anschaute, fragte ich mich, was ich an der Mode heutzutage schön und kreativ finde. Während ich mich mit dieser Frage beschäftigte, fing die nächste Show an. Es war ein Designer, der bereits zum zweiten Mal an der VFW teilnahm, den ich aber – aus für mich unerfindlichen Gründen – voriges Jahr versäumt habe. Und da war sie, die Antwort auf meine Frage, denn seine Mode war leicht und locker und gut gelaunt – eine Denim Romantik, die sich in femininen Formen entlädt. In meinem heutigen Outfit trage ich eine Bluse, die von diesem kreativen Designer kreiert wurde. Seine Kreativität zeigt sich nicht nur in der Art und Weise, wie er Denim neu erschafft: Der Designer musste auch kreative Wege finden, um überhaupt bei der Vienna Fashion Week dabei zu sein. Also Ladies, bleibt dran, denn in einem meiner nächsten Artikel erzähle ich euch mehr von Juan Carlos creative denim story.

Juan Carlos Kollektion könnt ihr bis 21.10. im Pop Up Store in der Kaiserstrasse 2-4 finden.

colurclub_fashion_blog_outfit_juan-carlos-cordillo-shirt-guess-shoes-gold-bag8

Bluse / Juan Carlos Gordillo

colurclub_fashion_blog_outfit_juan-carlos-cordillo-shirt-guess-shoes-gold-bag7 colurclub_fashion_blog_outfit_juan-carlos-cordillo-shirt-guess-shoes-gold-bag2 colurclub_fashion_blog_outfit_juan-carlos-cordillo-shirt-guess-shoes-gold-bag3a colurclub_fashion_blog_outfit_juan-carlos-cordillo-shirt-guess-shoes-gold-bag5 colurclub_fashion_blog_outfit_juan-carlos-cordillo-shirt-guess-shoes-gold-bag9 colurclub_fashion_blog_outfit_juan-carlos-cordillo-shirt-guess-shoes-gold-bag13 colurclub_fashion_blog_outfit_juan-carlos-cordillo-shirt-guess-shoes-gold-bag11 colurclub_fashion_blog_outfit_juan-carlos-cordillo-shirt-guess-shoes-gold-bag15a colurclub_fashion_blog_outfit_juan-carlos-cordillo-shirt-guess-shoes-gold-bag16 colurclub_fashion_blog_outfit_juan-carlos-cordillo-shirt-guess-shoes-gold-bag17b colurclub_fashion_blog_outfit_juan-carlos-cordillo-shirt-guess-shoes-gold-bag18a colurclub_fashion_blog_outfit_juan-carlos-cordillo-shirt-guess-shoes-gold-bag18b colurclub_fashion_blog_outfit_juan-carlos-cordillo-shirt-guess-shoes-gold-bag19a colurclub_fashion_blog_outfit_juan-carlos-cordillo-shirt-guess-shoes-gold-bag20b

 

 

 

Related Posts

28 Comments

  1. Tolles Outfit, die Bluse sieht ja klasse aus :)
    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    Jana
    • Vielen Dank, liebe Jana! Es freut mich, dass es dir gefällt!
      Liebe Grüße

      Borislava
  2. Sehr schöner Look! Gefällt mir. :)
    Liebe Grüße Lisa♥
    lisaslovelyworld

    Lisa
    • Danke sehr! :)

      Borislava
  3. Meine Liebe, ein sehr schönes Outfit, die Bluse ist einfach großartig und steht dir ganz ausgezeichnet!
    Liebe Grüße an dich
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

    Alnis
    • Vielen Dank, ihr Lieben! :)
      Ganz liebe Grüße

      Borislava
  4. Ich bin hin und weg! Tolle Bilder, tolles Outfit, tolle Brille uuuund tolle Bluse!!
    Liebe Grüsse ♥ Nissi
    http://www.nissimendes.ch

    Nissi Mendes
    • Vielen, vielen Dank, liebe Nissi! Juan Carlos macht wirklich tolle Mode!
      Liebste Grüße

      Borislava
  5. Liebe Buba, die Bluse ist toll und ich bin schon ganz gespannt mehr von dem Designer zu sehen. Hört sich richtig gut an (und die Wiener Oper – so so schön!) Es stimmt total, Kreativität auf Knopfdruck: Das funktioniert wohl bei den wenigsten. Ich habe die Dokumentation als DVD, wie Raf Simons zu Dior wechselt (absolut empfehlenswert!) und anfangs war ich total skeptisch bis ich seine Kollektion sah. Jetzt bin ich richtig traurig, dass er nicht mehr im Hause Dior ist. Ganz liebe Grüße, Kirsten
    http://www.thelifbissue.com

    Kirsten Wick
    • Liebe Kirsten, ich bin mir sicher Juan Carlos Mode wird dir sehr gefallen.
      Ich glaube su sprichst über den Film “Dior und ich”. Ich habe ihn mir auch angeschaut und fand ihn sehr ergreifend. Genau wie du war ich mehr als skeptisch, als Ralf Simons zu Dior kam. Seine erste Kollektion war aber sensationell.

      Ganz liebe Grüße :)

      Borislava
  6. Hey, ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und finde ihn wahnsinning inspiriered. Sehr schöner Beitrag! Und das Outfit ist auch klasse, vor allem die Bluse gefällt mir richtig gut.
    Liebe Grüße aus Frankfurt,
    Julia
    http://www.westendbirds.com

    Westend Birds
    • Liebe Julia, es freut mich sehr, dass dir die Bluse gefällt. In nächster zeit werde ich noch mehr von Juan Carlos Kreationen zeigen.

      Liebe Grüße

      Borislava
  7. Woww, klasse Outfit und richtig tolle Location, gefällt mir super!
    Liebste Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: http://www.wie-hund-und-katze.com

    Ricarda
    • Danke vielmals! :)

      Borislava
  8. Wow, ein toller Look, den du super tragen kannst. Die Bluse ist mein Highlight.
    Liebe Grüße Jessy von Kleidermaedchen

    Jessy
    • Liebe Jessy, vielen Dank! Die Bluse ist wirklich etwas Besonderes!
      Ganz liebe Grüße

      Borislava
  9. Die Bluse ist der Hammer. Du siehst Bombe aus
    http://carrieslifestyle.com

    Carrie
    • Vielen Dank, liebe Carrie! :)
      Liebe Grüße

      Borislava
  10. Gefällt mir <3
    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    Katta
    • Danke!

      Borislava
  11. Das Outfit bringt deine schönen Kurven optimal zur Geltung und du siehst wirklich super aus! Ich bin sowieso ein großer Fan von femininen Outfits mit Röcken und Kleidern! :)
    XO,
    Sandra von http://fashionholic.de

    sandra
    • Liebe Sandra, vielen Dank für den tollen Kommentar! :)
      Liebe Grüße

      Borislava
  12. Dein Look sieht super aus! Und wie Du die Geschichte des Kleidungsstück verpackt hast, finde ich klasse. Ich wusste von all dem nichts und freue mich, jetzt etwas neues gelernt zu haben – danke dafür! Ich bin schon gespannt, was Du uns bald noch dazu erzählen wirst :D
    Liebe Grüsse
    Janine von http://www.yourstellacadente.com/

    Janine
    • Liebe Janine, vielen herzlichen Dank für deinen tollen Kommentar! Ich freue mich so sehr, dass dir mein Artikel gefallen hat! Dein Feedback motiviert mich sehr, noch mehr solche Artikeln zu schreiben. :)
      Liebe Grüße

      Borislava
  13. Total schöner Beitrag!
    Und die Bilder und das Outfit sind wirklich der HAMMER!
    Liebe Grüße
    Laura
    https://goldendotsblog.wordpress.com/

    Laura
  14. Hey liebe Borislava!
    Was für ein hammer Outfit – sehr mutige Kombination, aber mir gefällt es wirklich mega gut <3
    XXX,
    Wiebke von WMBG
    Instagram||Facebook

    WMBG
  15. Ein toller Beitrag mit wunderschönen Fotos. Mir ist aufgefallen, wie sehr mir während meiner Schulzeit die Kreativität “ausgetrieben” wurde. Ich habe als Kind so viel gezeichnet, gemalt, gebastelt.. Und dann in der Schule ging es immer nur darum Sachen auswendig zu lernen, Fächer wie Handarbeiten oder Kochen werden sowieso immer weiter gekürzt oder ganz gestrichen – und Kinder verlernen kreativ zu sein. Und keiner wehrt sich dagegen.
    Ich finde es ist ein ziemlich Armutzeugnis unserer Gesellschaft, wenn ich mir die Zahlen ansehe, in denen du aufzeigst, wie das Kreativitätslevel mit den Jahren sinkt – sehr schade!

    Liebe Grüße, Eva
    http://www.thesophisticatedsisters.com

    Eva Maria
  16. Hi! Love your look – so contemporary.
    XX, Edward

    http://www.designandculturebyed.com

    Edward Kanarecki

Leave a Comment