Outfit – Mars ich komme!

Mars, ich komme!

Da ich im vorletzten Artikel über den Gold-Silber-Metallic-Trend berichtet habe, beginne ich den heutigen mit einem sehr erfolgreichen Mann – zumindest was sein Vermögen angeht: Elon Musk. Er ist ein US-amerikanischer Unternehmer und Investor, der Platz 100 der Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt belegt. Er ist der Gründer des Online-Bezahlsystems PayPal, sowie seines eigenen, privaten Raumfahrtunternehmens SpaceX, und des Elektroautohersteller Tesla Motors. Tja, und dieses kluge, ehrgeiziges Köpfchen ist leider seit einiger Zeit auch der Grund für meine Sorgen und Albträume. Wie das passieren konnte und was ich mit einem der reichsten Menschen der Welt zu tun haben konnte, hahaha, lasst es euch erklären:

Wir alle wissen, dass Kinder ihre Träume haben, und die meisten bereits im jüngsten Alter eine klare Vorstellung davon haben,  was sie später werden wollen. Ihr werdet mir bestimmt Recht geben, dass wir als Eltern sie dabei unterstützen sollten; aber was passiert, wenn unsere kleinen Sprösslinge von uns verlangen, ein Teil davon zu werden?!

Im Klartext: Mein sechsjähriger Sohn will Astronaut werden. Am Anfang dachte ich, dass das wie eine dieser Ninja- oder Polizisten-Phasen auch vergehen wird; diese dauert nun aber bereits ca. zwei Jahre. Sein Vater und ich machen natürlich mit, und wir freuen uns, wenn er das x-te Buch über Planeten und das Weltall von der Schul-Bibliothek mit nach Hause bringt, oder wenn er sich einen Film auf Youtube darüber anschaut, wie das Leben so auf der Raumstation ISS ist. So weit so gut; aber eines Tages vor ca. zwei Monaten fragte er mich, ob ich mit ihm auf den Mars fliegen will. Ich lachte und antwortete ihm, dass ich lieber auf der Erde bleibe, weil die Lebensqualität hier besser wäre und außerdem fügte ich selbstsicher hinzu, dass das noch nicht, und in nächster Zukunft auch nicht, möglich sein wird. Und da kam es: Mein Sechsjähriger antwortete mir, dass Elon Musk an einem interplanetaren Transportsystem – einem Raumschiff – arbeite, das uns in zehn Jahren die Möglichkeit geben würde, zum roten Planeten zu fliegen. Ich war sprachlos und bewegungslos, und da sah ich das Gesicht meines Mannes, der mir selbstzufrieden und stolz entgegengrinste. Natürlich war mein liebster Ehemann die Quelle diese nützlichen Information, über die mein Kleiner jetzt verfügte; er konnte lachen, weil nicht er, sondern ich mitfliegen sollte. Ich stand sprachlos da und konnte nichts sagen – oder habe ich vielleicht meinen Mann sanft verflucht…? :) – auf jeden Fall traf mich, was mein Sohn dazu sagte: “Ah ja, ich weiß, du willst nicht mitfliegen, weil du dann bereits alt sein wirst!”  Was… ich werde in 20 Jahren noch nicht alt sein, geschweige denn in zehn! Da stand ich nun, wie in einem Albtraum, in die Enge getrieben, nur weil dieser Mistkerl Musk – verzeiht mir die Ausdrucksweise – den Mars besiedeln will! Natürlich ließ ich mir das nicht anmerken, lachte und antwortete, dass ich selbstverständlich meinen Sohn zum roten Planeten begleiten würde. Ich fügte hinzu, er soll sich keine Sorgen machen, denn Mami macht Yoga und wird sich fit halten, und natürlich nicht so schnell alt werden.

Am nächsten Morgen fragte er mich, ob ich bereits meine Yoga-Übungen gemacht habe.

Also Ladies, wenn ich mal zum Mars fliege, dann werde ich dort bestimmt in einem modernen, stylischen und  leicht extravaganten Look landen! Auch wenn ich wie eine der “Golden Girls” aussehen werde, wenn ihr wisst, was ich meine!

Bis vor ein paar Jahren war ich überhaupt nicht der goldene Typ. Ich war der silberne Typ, denn Silber wirkt zurückhaltend, edel und elegant, und hat eine romantische Aura. Gold war mir zu aufdringlich, zu präsent und gespreizt. Doch die Zeiten ändern sich, und wir sollten flexibel sein: Nun stehe ich vor euch mit einer goldenen Beanie und goldenen Sneakers, bereit zum Marseinsatz. Es ist vielleicht überflüssig zu sagen, dass mein heutiger Look von dieser Mars-Geschichte inspiriert ist. Das Outfit ist eine Mischung aus klassisch-elegant – was ihn meiner Meinung nach der Pulli und der Mantel machen – und modern und lässig, durch das Oversize-Hemd, die Destroyed-Jeans und die Tasche; und ein bisschen frech und extravagant wozu die Sneakers, die Mütze und die Fendi-Brille beitragen. Damit das Gold nicht so schrill wirkt, habe ich es mit zarten, milden Farben wie Beige, Rosa und Off-White kombiniert. Also was meint ihr Ladies, bin ich für meinen Mars-Einsatz bereit? Ich hoffe, mein Outfit gefällt euch, und ehrlich gesagt hoffe ich noch mehr, dass es sich mein Sohn mit den Jahren anders überlegt und sich für ein erfülltes und glückliches Leben hier auf der Erde entscheidet.

Aber wenn selbst the King of Fashion vor ein paar Tagen für Chanels Herbst/Winter 2017/18-Fashion Show  das Grand Palais in Paris in eine Raumstation umwandelte, bleibt mir nicht viel Hoffnung übrig. Denn wenn Chanel die Erde verlässt und Richtung Kosmos geht, bleibt uns nichts anderes übrig, als weiterhin fleißig Yoga zu machen.

Wenn euch meine Beiträge und meine Outfits gefallen und ihr über neue Beiträge informiert werden wollt, folgt mir auf Facebook und Instagram.

colourclub-outfit-adidas-superstars-sneakers-furla-bag-gold-beanie-vienna-jeans

Coat: Benetton (old Collection)
Jeans: Zara
Knitwear: Zara
Sneakers: Adidas Superstars
Bag: Furla Metropolis
Sunglasses: Fendi
Necklace: Armani
Beanie: Zara
 

colourclub-outfit-adidas-superstars-sneakers-furla-bag-gold-beanie-vienna-jeans-fendi-sunglasses colourclub-outfit-adidas-superstars-sneakers-furla-bag-gold-beanie-vienna-jeans-fendi-sunglasses-albertina-vienna2 colourclub-outfit-adidas-superstars-sneakers-furla-bag-gold-beanie-vienna-jeans-fendi-sunglasses-albertina-vienna-armani-necklace-zara-knitwear colourclub-denim-look-furla-metropolis-bag-white-coat-armani-necklace-fendi-sunglasses-adidas-originals-sneakers colourclub-outfit-adidas-superstars-sneakers-furla-bag-gold-beanie-vienna-jeans-fendi-sunglasses-albertina-vienna colourclub-denim-outfit-fendi-sunglasses-armani-necklace-zara-knitwear-furla-bag colourclub-denim-look-adidas-originals-gold-fendi-sunglasses-optic-opera-zara-knitwear-vienna colourclub-fendi-sunglasses-arnani-necklace colourclub-denim-outfit-fendi-sunglasses-furla-bag-white-coat-adidas-superstars-sneakers-zara-knitwear colourclub-outfit-adidas-superstars-sneakers-furla-bag-gold-beanie-vienna-jeans-fendi-sunglasses4 colourclub-fashionblog-outfit-adidas-superstars-gold-sneakers-originals
 

Related Posts

2 Comments

  1. So ein schöner neutral Look – ich liebe den Camel Coat sehr! :)
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

    Fiona
  2. Wundervoller Look! Und ich LIEBE diese Sneaker!!!!
    Liebe Grüße,
    Tabea
    http://tabsstyle.com

    Tabea

Leave a CommentLeave a Reply to Fiona