Bericht aus dem Paradies

Am Ende des Winters haben viele von uns Sehnsucht nach Sonne und Meer. Viele von uns unternehmen Reisen ins ferne und warme Länder. Deswegen habe ich mich entschieden meine Eindrücke von unserer Reise in die Malediven mit Ihnen zu teilen. In diesem Zusammenhang nutze ich die Gelegenheit natürlich auch über Strand-Dresscode mit Ihnen zu reden. Also bleiben Sie dran, denn so beginnt unsere Reise:

Es war kurz vor Weihnachten. Draußen war es kalt und laut Wetterbericht drohte es, noch kälter zu werden. Unsere zwei Kinder schauten sich zum x-ten Mal den berühmten Disney Film über die Eiskönigin Elza, die ihr Königreich tief im Schnee leigen ließ. Ihre Schwester Anna versuchte den Sommer zurückzuholen. Vom Film fasziniert ging mein Sohn durch die Wohnung und ließ ständig seine Schwester einfrieren. Die Katze und die Plüschtiere konnten seinem Vorhaben auch nicht entkommen. Der Baum war schon geschmückt und wir alle freuten uns auf die kommenden frostige Familie Feiertagen.

In der “mit Eisschicht bedeckte” Wohnung, läutete plötzlich mein Handy. Es war mein Mann. Er rief an um zu sagen, er wird doch über die Feiertage frei und wir sollten irgendwo hin- einfach weg. Mehr Frost konnte ich nicht mehr vertragen, also beschloss ich für uns den Sommer zurückzuholen. Ich buchte einen Urlaub in das Paradies. Sie können sich bestimmt vorstellen, in meiner Freude war mein Mann leicht unzufrieden, weil es auf die Malediven keinen Wind zum Windsurfen gäbe. Aber ich hatte was ich wollte: Sonne, Strand und die dazugehörigen Trends. Meine Garderobe freute sich schon auf neue kreative Einfälle meinerseits.

Das Gepäck für vier in wenigen Tagen zu packen ist eine Herausforderung. Aber was solls wir flogen ja schließlich nach den Malediven. Das wichtigste war Reisepässe, Badeanzüge und Flipp Flops.

Zwei Tage vor Weihnachten begann unsere Reise. Wir hatten einen Zwischenstopp in Doha, die Hauptstadt von Qatar, oder wie mein Sohn sie nennt die Stadt von Aladin. Es gab einen riesigen nagelneuen Flughafen mit vielen Indoor Spielplätze. Man konnte sich sogar einen Kinderwagen Buggy ausleihen. Während die Kinder dort spielten genoss ich das Taschen-Defille, das mir die heimischen Frauen boten. Die Frauen trugen natürlich hauptsächlich schwarze bodenlange Kleider. Auch wenn die Stoffe und die Verarbeitung bei manchen prachtvoll waren, waren es die High Fashion Taschen, die meine Aufmerksamkeit erweckten. Wunderbare Prachtstücke in allen möglichen Farben, die an den schwarzen Roben noch mehr zum Ausdruck kamen.

Von Doha flogen wir nach Male, die Hauptstadt der Malediven. Von Trans Maldivian Seaplane Port erreichten wir unsere Insel mit einem Wasserflugzeug. Das war wirklich das Highlight unserer Reise. Die Pracht dieses Naturphänomens von geringer Höhe zu genießen war mehr als ein tolles Erlebnis. Die Kinder waren auch sehr beeindruckt und begeistert. Wie ungeschliffene Perlen lagen die Inseln verstreut im tiefblauen Indischen Ozean. Als das Flugzeug das Wasser beim Landen berührte, flogen hunderte Fliegende Fische und hießen uns willkommen. Willkommen im Paradies! Die Ansicht auf die Insel war atemberaubend schön! Der weiße mit Palmen gesäumten Sandstrand, der flach in die türkisfarbene Lagune abfiel, ein Bild in meinem Gedächtnis, das ich nie vergessen werde.

Einmal im Paradies angekommen fühlten wir uns nicht wie zuhause, sondern wie im Paradies! Ich werde sie nicht mehr lange zutexten. Bilder sagen mehr als tausend Worte. Bevor Sie aber schnell runterscrollen, lassen Sie uns kurz über den Strand-Dresscode reden.

Strand-Dresscode

Zurück nach Wien gekommen, erwarteten uns einige kalte Monate bis der Frühling Farbe und Sonnenlicht ins Leben bringt. In diesen trüben Tagen war ich in meinen Gedanken im Paradies. Ich schwamm im warmen türkisfarbenen Wasser und ging am weißen Strand spazieren und meine Augen bewunderten diesen regelrechten Kunstwerk der Natur. Dieser von einer höheren Macht, nach rein ästhetischen Erwägungen angelegten Landschaft, bringt jedes mal meine Gedanken auf Mode und Stil. Denn wie Coco Chanel gesagt hat ist “Stil die Geliebte der Kunst”. Wenn Sie der Künstler in dieser von Farben blühenden Welt sind, sollten Sie auf alle Farbvariationen außer auf Schwarz greifen. Die Natur hat in ihrer Farbpalette Schwarz absichtlich ausgelassen. Eine schwarze Tunika würde in das Farbenschauspiel der ganzen Landschaft eine traurige Note verpassen. Auch wenn Sie sich für einen schwarzen Bikini entscheiden, greifen Sie bei der Wahl der Tunika oder des Schals zu einer anderen Farbe. Mit Weiß können Sie nichts falsches machen. Ich liebe es schwarz weiße Bikini in Kombination mit einer weißen Tunika oder einem weißen Schal zu tragen. Weiß verleiht Romantik und Reinheit.  Vergessen sie nicht, am Strand gilt: je bunter und farbenfroher, desto kreativer und passender zum Paradies. Seien Sie die exotische Blume in diesem prächtigen sonnigen Garten am Strand!

Ich möchte mich ganz herzlich für das Lesen meines Artikels bei Ihnen bedanken! Wenn Ihnen meine Beiträge und meine Outfits gefallen und Sie über neue Beiträge informiert werden wollen, folgen Sie mir auf Facebook und Twitter .

IMG_9542 IMG_9891 IMG_9525 IMG_9528 IMG_9760 IMG_2076 IMG_9259 IMG_9305 IMG_9292 IMG_9275 IMG_9428 IMG_9436 IMG_9502 IMG_9551 IMG_9594 IMG_9581 IMG_9652 IMG_9752 IMG_9590

 

 

 

 

 

 

 

Related Posts

8 Comments

  1. You look amazing
    http://www.populairelife.co.uk

    Lynne Kayenne
    • Thank you! :)

      Borislava
  2. Wooow! Einfach nur Woow!
    Traumhafte Bilder ♥
    You look stunning!
    Liebe Grüße
    http://www.femme-noble.de

    Femme Noble
    • Vielen Dank! :)
      Liebe Grüße
      Borislava

      Borislava
  3. Wow, das nenne ich einmal Paradies!

    Tamara
    • :) Es war sogar noch schöner als auf den Bildern.
      Liebe Grüße
      Borislava

      Borislava
  4. Das sind super schöne Impressionen, da bekommt man sofort lust zu verreisen. Und du siehst natürlich wieder einmal super schön aus!

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermädchen

    Jessy
  5. Liebe Jessy, die Malediven sind ein traumhaftes Reiseziel und ich kann es nur jedem weiterempfehlen. Danke für das tolle Kompliment! :)
    Liebe Grüße
    Borislava

    Borislava

Leave a CommentLeave a Reply to Jessy